03 Verantwortung Header

Unsere Verantwortung

Wir stehen für solides unternehmerisches Wirtschaften, Verlässlichkeit und Berechenbarkeit. Das gilt nach innen wie nach außen – gegenüber unseren Mitarbeitern, unseren Aktionären, unseren Kunden, unseren Geschäftspartnern und der Gesellschaft.


Die von uns empfundene Verantwortung für unser Handeln legen wir seit vielen Jahren in unserem Nachhaltigkeitsbericht offen. Dort und in unserem zusammengefassten gesonderten nichtfinanziellen Bericht geben wir Auskunft über unsere Nachhaltigkeitsstrategie, unsere diesbezüglichen Aktivitäten sowie über die von uns als wesentlich identifizierten nicht-finanziellen Leistungsindikatoren.


Die rasant fortschreitende digitale Transformation stellt auch den Aufsichtsrat in seiner Rolle als Sparringspartner des Vorstands vor neue Herausforderungen. Inhalte, Denkmuster und Bewertungskriterien sowie bewährte Vorgehensweisen und Prozesse gilt es, auf den Prüfstand zu stellen und den Kulturwandel aktiv zu begleiten. Die Einrichtung des Technologie- und Innovationsausschusses fußt genau auf diesem Prozess.“

Marija Korsch – Vorsitzende des Aufsichtsrats


Unsere Nachhaltigkeitsstrategie umfasst zwölf zentrale Handlungsfelder, die wir in einer Wesentlichkeitsanalyse identifiziert haben und über die wir regelmäßig mit unseren Stakeholdern mit Blick auf ihre Relevanz diskutieren. Unser übergeordnetes Ziel: Als internationaler Immobilienfinanzierer und -dienstleister leisten wir unseren Beitrag im Übergang zu einem globalen, nachhaltigen Wachstum – über die passgenaue Strukturierung von Finanzierungen und Schaffung attraktiver Anlagemöglichkeiten sowie über die Entwicklung innovativer Zahlungsverkehrs- und Software-Lösungen und digitaler Dienstleistungen für die Wohnungs-­ und Immobilienwirtschaft. Indem wir gesellschaftliche, ökologische und Governance-Aspekte bei unseren unternehmerischen Entscheidungen mitdenken, schaffen wir nachhaltig Werte – für alle Stakeholder.


Die Bank der Zukunft wird digital sein und – was damit zusammenhängt – ihre Financial Services werden sich noch stärker auf den Kundennutzen ausrichten müssen – Fokus auf den Kunden und nicht primär auf die Produkte. Zentral dafür ist eine flexible IT-Architektur, auch um den Herausforderungen durch FinTechs, den Start-ups im Finanzbereich, zu begegnen. Der Technologie- und Innovationsausschuss (TIA) beschäftigt sich zum Beispiel mit Fragen, wie und wo die Vorteile neuer Technologien bestmöglich zum Einsatz kommen.“

Hans-Dietrich Voigtländer – Aufsichtsrat

Unser Nachhaltigkeitsleitbild

03 Verantwortung Nachhaltigkeitsleitbild Grafik De

Innovative Technologien sichern unsere Zukunftsfähigkeit

In der Entwicklung und Nutzung innovativer Technologien sehen wir eine wesentliche Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit unseres Geschäftsmodells. Aus diesem Grund hat der Aufsichtsrat bereits 2015 einen Ausschuss für Technologie und Innovation eingerichtet, in dem Markttrends, technologische Entwicklungen und sich daraus ergebende Geschäftschancen diskutiert werden. Im Fokus stehen hierbei die zunehmende Digitalisierung der Prozesse, die Neuausrichtung der Banksysteme, die optimale Gestaltung eines innovationsfreundlichen Umfelds, die IT­-Sicherheit des Konzerns und die Weiterentwicklung unseres digitalen Produktangebots für unsere Kunden.


Mit unserem Leistungsportfolio sind wir bereits der Vorreiter bei digitalen Lösungen in unseren Märkten. Um diese Position zu festigen und weiter auszubauen, haben wir eine digitale Roadmap entwickelt, richten unsere IT-Landschaft den neuen Anforderungen entsprechend aus und sorgen für die richtigen Voraussetzungen, um unsere Erfolgsgeschichte im digitalen Zeitalter fortzuschreiben.“

Hermann J. Merkens – Vorsitzender des Vorstands


Zu den Projekten, die in diesem Ausschuss 2018 intensiv besprochen und vorangetrieben worden sind, zählen beispielsweise der Einsatz einer Plattform im Kreditmanagement, die relevante dealbezogene Informationen auf Knopfdruck verfügbar macht, sowie die robotergesteuerte Prozessautomatisierung (Robot Process Automation):


  • Die Aareal Capital Corporation (ACC) in New York implementiert aktuell die skalierbare, cloudbasierte Plattform RealINSIGHT. Dieses Informationsmanagement und Frühwarnsystem erhöht die Transparenz über aktuelle Finanzierungsprojekte, indem die vollständige Kredit- und Darlehenshistorie in einem zentralen System zur Verfügung gestellt wird. Auf die Daten kann jederzeit zugegriffen werden, außerdem werden automatisch Hinweise über Änderungen in den Finanzberichten und Bewegungen im Finanzierungsportfolio ausgelöst, sodass bei Bedarf rasch reagiert werden kann. Die Plattform ermöglicht darüber hinaus die Durchführung von Marktsimulationen auf Portfolioebene.
  • Bei der robotergesteuerten Prozessautomatisierung handelt es sich um Software-Roboter, die Mitarbeiter im Verwaltungsbereich bei verschiedenen Prozessen unterstützen. In der Aareal Bank kommen diese Software-Roboter zum Beispiel bereits bei zeitaufwendigen Routinearbeiten, wie der Eingabe und dem Abgleich von ERP-Daten, zum Einsatz. Aber auch unsere Kunden werden demnächst von dieser Technologie profitieren; denn Namens- oder Adressänderungen, Kontobevollmächtigungen und viele andere vergleichsweise einfache Prozesse können Software-Roboter mit hoher Präzision und geringer Fehlerquote übernehmen. Mit ihrer Hilfe lassen sich auch gelegentliche Personalengpässe abmildern oder Kundenwünsche außerhalb der üblichen Arbeitszeiten bearbeiten.


Wir als Aareal Bank Gruppe verstehen uns in unseren Geschäftssegmenten als Innovationstreiber auf dem Gebiet der Digitalisierung. Weil wir über das traditionelle Bank- und IT-Geschäft gemeinsam mit unseren langjährigen Kunden hinausblicken, können wir wesentliche Entwicklungen, Chancen und Risiken früh und zuverlässig einschätzen und die Erkenntnisse besonders schnell umsetzen.“

Thomas Ortmanns – Mitglied des Vorstands

Nächste Artikel